www.anwalt-wild.de
+49 (0)89 622 320 72
+49 (0)89 622 320 73

Mindestlohn steigt auf 8,84 Euro

Der gesetzliche Mindestlohn wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2017 von 8,50 Euro auf 8,84 Euro brutto je Stunde erhöht. Das entspricht einer Anhebung um 4,0 Prozent. In diesem Zusammenhang ist auf eine aktuelle Entscheidung des Bundesarbeitsgericht (5 AZR 135/16) hinzuweisen: eine Anrechnung von Sonderzahlungen auf den Mindestlohn ist ausnahmsweise möglich, wenn sie Entgelt für erbrachte Arbeitsleistung darstellen. Werden mit der Sonderzahlung jedoch vorwiegend andere Zwecke verfolgt (z. B. Betriebstreue), scheidet die Anrechenbarkeit auf den geschuldeten Mindestlohn aus.

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen